Die Weinkeller

Piccola cantina storica

Für ihre Weine stehen den Losi drei Weinkeller zur Verfügung, von denen der älteste (piccola cantina storica, kleiner historischer Weinkeller), im Poderer Fontino gelegen, für die malolaktische Gärung und Alterung der Riserve Superiori genutzt wird. Der Weinkeller gehörte früher den Kartäusermönchen von Pontignano und zeichnet sich besonders durch seine geringe Größe aus. Hier kommuniziert der Wein nur mit wenigen Personen und führt einen Dialog über seine Transformation, der von einem komplexen Zusammenspiel biochemischer Prozesse, typischer Düfte, Farben, Geschmäcker und Gerüche bestimmt wird.

 

Cantina dell’ invecchiamento

Der so genannte „Weinkeller der Unterführung“, von der Familie Losi nach der Unternehmensgründung im Jahre 1954 erbaut, wird aktuell zur Alterung der Weine genutzt. Hier befinden sich Eichenfässer, die eine gute Lagerung der Weine über lange Zeit garantieren, und Fässer aus französischer Eiche für die Alterung des Chianti Classico und der Riserva.


 

 

 

 

Cantina dell’ innovazione

In dem 1995 fertig gestellten „neuen Weinkeller“ befinden sich hochtechnologische Edelstahltanks mit einer Kapazität von über 2400 Hektoliter. In diesem Weinkeller ist ein Raumteil den verschiedenen Phasen der Fermentation vorbehalten, deren notwendig niedrige Temperaturen ständig kontrolliert werden. Ein weiterer Teil dient der modernen Flaschenabfüllung sowie der Lagerung. Weiterhin befinden sich hier die Büros und ein Raum für Weinproben.